Virginie im Fremdenverkehrsverein hat die Aufgabe, neue Talente der Unterhaltungsbranche aufzuspüren, um die Zuschauer des Festivals "Les Musicales" zu begeistern.

Das Prinzip ist einfach: 7 Orte, 7 Konzerte

Da unser Territorium 14 Gemeinden zählt, ist jede von ihnen alle zwei Jahre an der Reihe. Das Festival Les Musicales zieht sich von Fenouiller nach Givrand, von Brem-sur-Mer nach Saint-Hilaire-de-Riez, und immer sind Eintrittsfreiheit, Eklektizismus und Qualität die Kriterien, nach denen die Veranstaltungen organisiert werden.

Der musikalische Cocktail wird an den warmen Sommerabenden im Juli und August dargereicht. Künstlerische Vielfalt und kulturelle Entdeckungen sind ein bisschen wie die hauptsächlichen "Aromen" der Cocktails.  Während der 7 Daten des Programms wird nie zweimal  dieselbe musikalische Stilrichtung angeboten.

Vertreten sind sowohl das französische Chanson als auch Gospel, traditionnelle irische Musik, Afrorock oder französische Rockmusik.

Jeden Sommer, wenn ich in der Vendée bin, geniesse ich die warmen Abende bei den Konzerten der Musicales im Landkreis Saint Gilles.

Die Atmosphäre ist wirklich angenehm und man trifft auf die treuen Anhänger der letzten Jahre. Ich liebe es, Musikstile zu entdecken, von denen ich nicht gedacht hätte, dass sie mir gefallen würden. Jedesmal gibt est Überraschungen und Entdeckungen, jedesmal gibt es neue Talente. Ich war zu Tränen gerührt (und ich war nicht die Einzige!) beim Konzert einer Gruppe korsischer Sänger (Arapa), die vor zwei Jahren in der Kirche auftrat. Meine ganze Familie und ich waren hingerissen von der Gruppe Les Yeux d’la Tête. Seit wir sie hier entdeckt haben, hören wir ihre Lieder ohne Unterbrechung und folgen ihnen mit Begeisterung bei ihren Auftritten.  

Ich freue mich schon darauf, die neuen Gruppen, die dieses Jahr spielen werden, zu entdecken!