Manchmal weiß man gar nicht, wo man anfangen soll … Man möchte alles über eine Region erfahren, ihre Reichtümer entdecken, ihr Kulturerbe, ein paar Anekdoten aufschnappen, die man dann seinen Freunden weitererzählen kann .. Wie soll man diesen Wissensdrang und seine Lust auf Farniente am Meer unter einen Hut bringen?

Geführte Besichtigungen erlauben es, in nur wenigen Stunden viele Façetten des Lands um Saint-Gilles-Croix-de-Vie kennenzulernen, sei es morgens nach dem Marktbesuch oder spätnachmittags nach der Rückkehr vom Strand. Fragen sie nach dem Programm!

Myriam, Lola und Marie sind heute morgen Josette Alabert zur Strandpromenade von Boisvinet gefolgt. Die Liebhaberin der lokalen Geschichte führte eine Besichtigung mit dem Thema "Seebad-Architektur".

Josette hat eine schöne Stimme, eine weitreichende Kenntnis der Reichtümer des Landes und viele lustige Anekdoten, um die Aufmerksamkeit der Gruppe zu fesseln. Sie versteht es unbestreitbar, das etwas altmodische Bild von Gruppenführungen zu entstauben!

Myriam, Lola und Marie haben nicht einmal bemerkt, daß sie kilometerweit gelaufen sind, so faszinierend waren die Geschichten und so unerwartet die Entdeckungen. Alles begann am Tour Joséphine mit seinen Steinen aus den Steinbrüchen von Crazannes, führte weiter zum Miramar, einem wahrhaftigen Kleinod der Architektur an der Strandpromenade, dem Hôtel de la Plage, Boisvinet und den kleinen "Schlösschen" an der Corniche, wie die Bevölkerung sie anfangs des 20 Jahrhunderts nannte, staunend über all die stilistischen Neuheiten …

Die architektonischen Einflüsse sind vielfältig: sie erklären sich aus den kulturellen Vorstellungen und gesellschaftlichen Gepflogenheiten der Zeit, als die reiche Bourgeoisie aus Nantes und Paris damit begann, die Küstenregionen mit ihren Stränden und das Vergnügen des Badens im Meer zu entdecken und dann zur Mode zu machen.

Josette kennt immer eine Anekdote, um die Neugier wachzuhalten: hier das erste Thalassotherapie-Zentrum des Doktor Abelanet, dort ein Nachbau des Bahnhofs von Alicante in Spanien … Josette geizt nicht mit ihren Geschichten, und darin liegt der ganze Charme ihrer geführten Besichtigung.